18.12.2014 – Frau Gattermayr darf wieder hoffen – Staatsanwalt ermittelt weiter!

Nachdem das Ermittlungsverfahren gegen die Volksbank Vöcklamarkt bereits im August 2014 eingestellt wurde, hat jetzt der Staatsanwalt die Ermittlungen aufgrund neuer Beweismittel wieder aufgenommen!

Die Volksbank hatte nämlich seinerzeit Frau Gattermayr mit einem geförderten Investitionskredit (BÜRGES-Kredit) “geködert”  – mit einem günstigen Zinssatz und einem Förderzuschuss –  obwohl es sich um eine reine Umschuldung handelte. Zu diesem Zeitpunkt hatte Frau Gattermayr einen ganz normalen Investitionskredit bei einer anderen Volksbank laufen.  Dieser bestehende Kredit wurde dann einfach mit dem geförderten Bürgeskredit abgedeckt.

Jeder Bankmitarbeiter mit einer Grundschulung im Kreditbereicht weiss, dass Umschuldungen  generell nicht gefördert werden.

Warum aber hat dann die Volksbank Vöcklamarkt Frau Gattermayr mit einem BÜRGES-Kredit gelockt?

Was war das Motiv der Volksbank, etwas zu versprechen, was sie sowieso nie halten kann?

Warum hat die Volksbank einen Förderungsantrag bei der BÜRGES-Bank eingereicht?

War das eine reine Alibihandlung und warum dieser “Aufwand”?

Viele offene Fragen  – wir wissen die Anworten darauf!

 

Wir wünschen Frau Gattermayr ein frohes Weihnachtsfest

und ein erfolgreiches

neues Jahr!

 

 

 

 

 

 

Verjährungsfrist bei Schadensersatzansprüchen gegenüber Banken

Nachdem wir immer wieder gefragt werden, ab wann Schadenersatzansprüche aufgrund zu viel bezahlter Zinsen gegenüber den Banken verjähren, haben wir einen Artikel der OÖN (OÖ Nachrichten) vom 16.6.2005 auf unsere Internetseite gestellt.

Dieser Artikel berichtet über Sammelklagen des VKI (Verein für Konsumenteninformation) gegen die BAWAG und einige Raiffeisenkassen.

Grundsätzlich beginnt die Verjährungsfrist bei Schadenersatzansprüchen erst dann zu laufen, wenn Schaden und Schädiger bekannt sind.

=>> hier gehts zum Artikel der OÖN 16.6.2005

Illegale Methoden bei Zinsen in Kreditverträgen – OÖN vom 3.9.2014

Die AK-Konsumenteninformation hat für 2 Kreditnehmer bei  Wohnbaukrediten der Sparkasse Kremstal-Pyhrn (jetzt Sparkasse Oberösterreich) zu viel bezahlte Zinsen aufgrund einer eingezogenen Zinsuntergrenze (Mindestzinssatz) zurückgeholt.

Konsumentenschützer Rathwallner vermutet, dass das nur die Spitze eines Eisbergs in der Branche ist.

Wir empfehlen davon betroffenen Konsumenten mit der Arbeiterkammer Kontakt aufzunehmen.

=>> hier geht´s zum Artikel der OÖN vom 3.9.2014

 

 

Volksbank Vöcklamarkt setzt auf Verzögerungstaktik

Trotz – oder vielleicht gerade wegen ? – des schlechten Gesundheitszustandes von Frau Gattermayer spielt die Volksbank voll auf Zeit. Es ist einfach unglaublich, dass die Volskbank mehr als 2 Monate für die Überprüfung eines Kreditgutachtens braucht.

Der Rechtsanwalt der Bank hat sich als Termin für die Erledigung  den 17.9.2014 (!) vorgemerkt. Siehe dazu das Schreiben des Rechtsanwalts der Volksbank vom 8.7.2014