Illegale Methoden bei Zinsen in Kreditverträgen – OÖN vom 3.9.2014

Die AK-Konsumenteninformation hat für 2 Kreditnehmer bei  Wohnbaukrediten der Sparkasse Kremstal-Pyhrn (jetzt Sparkasse Oberösterreich) zu viel bezahlte Zinsen aufgrund einer eingezogenen Zinsuntergrenze (Mindestzinssatz) zurückgeholt.

Konsumentenschützer Rathwallner vermutet, dass das nur die Spitze eines Eisbergs in der Branche ist.

Wir empfehlen davon betroffenen Konsumenten mit der Arbeiterkammer Kontakt aufzunehmen.

=>> hier geht´s zum Artikel der OÖN vom 3.9.2014

 

 

Hinterlasse eine Antwort